Bart Kelholt

Die Bronzebilder von Bart Kelholt zeigen, dass Monumentalität nicht vom Maßstab abhängt.

Die Skulpturen sind in sich geschlossene feste Formen mit immer unterschiedlichen Innenräumen. In dem scheinbar geschlossenen Bronzeblock findet ein geheimnisvolles und mysteriöses Leben faszinierender Kompositionen mit interessanten Wänden und Räumen statt.

Die monochromen, fast archaisch anmutenden Bronzebilder zeichnen sich durch eine Vielzahl ausgefeilter geometrischer Formen aus, die gestapelt oder geschaltet nie kalt oder geometrisch sein wollen, sondern von einer enormen Aufmerksamkeit und Liebe zu Material und Form zeugen.

Kelholt zeigt sich als Meister der kleinen, aber großen Geste.

 

1946 geboren in Amsterdam • 1970 bis 1976 Studium an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam