Robbert Fortgens
– SPACE TO SHARE

Arbeiten des Projektes SPACE TO SHARE aus der Fotoaktion im Mai 2016 im Foyer des Westfälischen Landesmuseums in Münster. Die klare Architektur der Eingangshalle diente Robbert Fortgens zur Inszenierung von rund 50 Münsteraner Darstellern im Spannungsfeld zwischen Gruppe und Individuum.

DAS LWL-MUSEUM UND DIE GALERIE SCHEMM LADEN ZU EINER KUNSTAKTION
ALS LIVE EVENT MIT ROBBERT FORTGENS!

Der international renommierte amsterdamer Künstler, bekannt in Münster durch seine Ausstellung und Performance zum Schauraum 2014, veranstaltet mit Yolanda Philippens im Foyer des Museums das Fotoprojekt „SPACE TO SHARE“. Die klare Architektur der Eingangshalle dient dem Künstler zur Inszenierung von rund 50 Münsteraner Darstellern im Spannungsfeld zwischen Gruppe und Individuum. Die Teilnehmer erscheinen komplett in schwarz gekleidet (vom Oberteil bis zur Socke) und werden vorab von Robbert Fortgens als Individuum porträtiert. Bei den anschließenden Gruppenaufnahmen werden die Akteure in Rettungsdecken gehüllt und gleiten so metaphorisch unter den Schutz der Decke und in die Gemeinschaft einer Gruppe. Präsentiert werden die aus dem Projekt resultierenden Arbeiten zum Schauraum 2016. Im Anschluss lädt Jörg Schemm zum geselligen Teil in die Galerie, kulinarisch flankiert von Niko Spitzner vom Oerschen Hof.