Ron Van der Werf

Ron van der Werf konzipiert seine Bilder und Objekte als collagierte Malereien. Durch das Einarbeiten von Kartonstücken, Zeitungen, Stoffresten und Holzstücken bekommen die Bilder eine reliefartige Oberfläche; eine zurückhaltende Farbigkeit, vorwiegend in Weißschattierungen, verleiht ihnen Transparenz und Leichtigkeit. Die Bilder erscheinen fast monochrom und sind es doch nie: ihre Texturen zeugen von dem langwierigen Prozess ihrer Auswägung und Kontrapunktierung.

• 1958 geboren in Apeldoorn • 1979-1984 Studium an der Königlichen Akademie für bildende Kunst in Den Haag • seit 1984 freischaffender Künstler • Ankäufe durch Privatsammler, Institutionen und Prinzessin Beatrix