SPOXO

 

Spätestens nach dem Titel einer Bilderserie aus dem Jahr 2007 ist klar, wohin seine Reise durch das Land der Missverständnisse geht. Es sind die vermeintlich nebensächlichen Dinge und Situationen, denen der Düsseldorfer Künstler SPOXO (aka Michael Jotzo) eine ganz besondere Beachtung zuteilwerden lässt. So entscheidet der in Duisburg geborene Fritsch-Schüler beispielsweise in seinen Strandbildern ganz allein, was von ihm entfernt agierende Menschen gerade denken oder worüber sie reden. Obwohl sie den Einfluss darauf zwar selbst aber unbewusst nehmen, meint man, sie täten es nach Anweisung durch die Regie. Welche Aussage letztlich entsteht, entscheiden der fotografische Bruchteil einer Sekunde und die Protagonisten selbst durch die Art und Weise ihres Agierens oder Verharrens. Bei einem anderen Teil von Arbeiten kann der Künstler nicht davon lassen, zwischenmenschliche Situationen abschließend aus seiner Sicht zu kategorisieren und in eine verbale Schublade zu schieben. Momente werden absichtlich falsch verstanden, weil Menschen ja ohnehin nur vermuten können, dass sie sich absolut richtig verstehen – auch wenn sie im Allgemeinen das Gegenteil von sich behaupten.

 

VITA

 

• 1968 geboren in Duisburg

• 1987-1989 Ausbildung zum Offset-Drucker

• 1993 – 1999 Studium der Kommunikationstechnologie-Druck, Bergische Universität Gesamthochschule Wuppertal

• 1999 Abschluss als Diplom-Ingenieur

• 2003 Entwicklung eines Verfahrens zur Verschmelzung fotografischer Arbeiten mit Werkstoffen der Malerei